Samstag, 2. Januar 2016

Zuerst einmal wünsche ich euch allen ein gutes 2016. Vorsätze habe ich mir für das neue Jahr nicht vorgenommen, aber ich freue mich auf viele neue Rezeptideen und aufs ausprobieren.Nach all dem leckeren Essen in den letzten Wochen habe ich wieder richtig Lust auf leichte, gesunde Sachen. Heute wollte ich meinen 1. Kuchen im neuem Jahr backen, Äpfel sind noch genügend da und so habe ich mir einfach mal wieder ein Rezept aus vielen zusammengestellt und nenne ihn:

Feiner Apfelkuchen



Für eine kleine Springform-20 cm
Wenn ihr eine 26-ziger Form nehmt, dann wird der Kuchen nicht so hoch.
2 Eigelb mit Süße schaumig rühren, ich habe flüssigen Süßstoff genommen.,1/2 Päckchen Vanilliepuddingpulver,150g Mehl,selbst gemahlen( ich hatte Dinkelmehl)  oder gemahlene Haferflocken, 1/2 Päckchen Backpulver, etwas Zitronensaft, 120 ml Milch...aus diesen Zutaten einen lockeren Teig herstellen und zum Schluß die beiden steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Den Teig in eine mit kalten Wasser ausgespülten Silikonform füllen, Äpfel in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig geben und im vorgeheitzten Backofen bei 200° Umluft ca 30 Minuten backen lassen-Stäbchenprobe-
Den Kuchen abkühlen lassen.
2 Teel. Apfelgelee mit 2 Eßl. Wasser schmelzen lassen, 1 Päckchen Tortenguß mit 200 ml Wasser anrühren und mit dem Gellee zusammen kurz aufkochen lassen, vom Herde nehmen, ca 1 Minute abkühlen und auf den Kuchen geben. Nochmals auskühlen lassen , ich habe den Kuchen mit 2 Fingerspitzen Kokosraspeln garniert.....einfach schmecken lassen

Für den Kuchen an Sattmachertage, das Puddingpulver anrechnen und bei mir noch die Kokosraspeln, also ....ein leckerer Sattmacher, wenn ihr den Kuchen nicht alleine eßt.

Kommentare:

  1. wunderbar, lieben dank. was wäre ich ohne dich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb, Dankeschön Gudrun...bin auch voll motiviert.

      Löschen