Samstag, 8. Juli 2017

Unsere Tochter hat Brötchen gebacken, die waren so gut, da mußte ich natürlich nach dem Rezept fragen. Ihr findet es in der Rezept-Thermi-Welt, unter " Morgenmuffel ". Ich habe sie ohne Thermomix und mit Dinkelmehl gebacken, so luftig und schnell zu machen, am Abend vorbereiten, im Kühlschrank gehen lassen und morgens aufbacken. Bei mir heißen sie:

Flotte Frühstücksbrötchen




Zutaten:
420g Mehl, ich habe das Dinkelmmehl 630 gekauft, 15g Hefe, 250 ml lauwarmes Wasser, 1 Teel. Zucker, 1 Teel. Ol, 1 Teel. Salz.

Die Hefe im Wasser mit dem Zucker auflösen, 100g vom Mehl unterrühren  und alles gut miteinander verrühren und auflösen, ich habe es in meiner Küchenmaschine gemacht, klappt wunderbar.

Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, die Hefemischung dazu und alles gut miteinander verkneten und das Ganze dann nochmals 2 Minuten kräftig durchkneten. Bei mir hat das wieder die Küchenmaschine erledigt, geht aber auch von Hand.

Eine Springform, 26-28 cm mit Backpapier auslegen, aus dem Teig 8 gleich große Kugln formen, da der Teig etwas klebrig ist, habe ich es mit bemehlten Händen gemacht und sie in die Springform setzen. Die Teile müssen sich nicht berühen, gehen noch auseinander. Dann auf die Kugeln noch Körner geben, ich hatte Körner-Mix, Sesam, Chia-Samen und Kürbiskerne.mit kalter Milch bepinseln,leicht andrücken, mit Alu-Folie abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Am nächsten Morgen in den kalten Backofen stellen, ein Schälchen mit Wasser dazu und bei 200° Ober/ Unterhitze 20 -25 backen lassen, - Stäbchenprobe -.



Die Brötchen etas abkühln lassen und dann noch warm genießen, wir auf unserer Teraase mit selbst gemachter, kalt angerührten Erdbeermarmelade, hm. lecker und herrlich entspannend. Habt ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Danke fürs Rezept, probiere ich auf jeden Fall aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern Petra, wir sind total begeistet von diesen Brörchen. Viel Spaß beim backen, lg Heidi.

      Löschen