Sonntag, 12. November 2017

Natürlich gibt es auch in dieser Woche wieder einen Kuchen, diesmal wieder einmal diesen, der unseren Enkelkindern sehr gut schmeckt.


Bananenchremkuchen




 
Für eine 26-ziger Form:
4 Eigelb mit 4 Eßl. Xucker oder Zucker schaumit rühren, 4 Eß. Mineralwasser dazu und alles miteinander 4 Minuten aufschlagen.
4 Eßl. Speisestärke, 2 Eßl. Dinkelmehl, oder anderes Mehl, 1 Teel. Backpulver, 1-2 Eßl. Backkakao dazu und alles gut miteinander verrühren und zum Schluß die 4 sehr steif geschlagenen Eiweiß unterziehen.
Den Teig abschmecken und wenn noch etwas Süße fehlt, 1 Spritzer Süßstoff dazu und in eine Springform geben.
Den Backofen auf 180 ° vorheitzen und den Kuchen ca 30 Minuten backen lassen.- Stäbchenprobe-
Inzwischen 1 Packung Dr. Oetker - Paradieschreme- Banane- nach Packungsanleitung zubereiten.
Ich habe nur 280 ml fettarme Milch dazu genommen, dadurch ist die Chreme richtig schön fest geworden.
Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, abkühlen lassen und den Boden dünn mit der Chreme bestreichen, 2-3 Banannen schälen und in Scheiben schneiden, darauf verteilen und dann die restliche Chreme daraüber geben und für 2 Stunden kalt stellen.
Vor dem Servieren kurz noch mit etwas Kakao-Pulver bestreuen und es sich schmecken lassen.
Natürlich kann man auch Sahne dazu nehmen oder Chremfina aufschlagen, wir sind alle keine Sahneesser, da sind diese Päckchen Paradieschreme eine echte Alternative dazu und es gibt sie inzwischen in sehr vielen Geschmacksrichtungen und vor allem, sie schmecken super, nicht nur als Nachtisch, auch für Torten wunderbar geeignet.

Samstag, 11. November 2017

Für heute abend habe ich für uns kleine Hähnchenkeulen zubereitet, dazu gibt es Tomaten-Paprika-Gemüse mit pikanten Haferflockenbrötchen.


Kleine Hähnchenkeulen auf Tomaten-Paprika-Gemüse




 Die Hähnchenkeulen säubern und salzen, in eine feuerfeste Auflaufform legen ,für mich habe ich die Haut abgezogen, ist mir sonst zu fettig und mit etwas Wasser im Backofen brutzeln lassen, bis sie weich sind, immer einmal wieder wenden. Bevor sie fertig gegart sind, aus Tomatenmark,1 Teel. scharfen Ketchup, Senf und Honig ein Paste herstellen und auf die Keulen streichen, dann fertig garen, auch wieder wenden und mit etwas Flüsigkeit begießen bis sie schön knusprig sind.
1 große Zwiebel klein schneiden und mit 1 Teel. Öl glasig schnoren, 1 Knoblauchzehe dazu, dann klein geschnittene Paprika und Tomaten , mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze anbraten.

Dazu habe ich wieder die pikanten Haferflockenbrötchen gemacht, hier noch mal das Rezept:

Für 6 Brötchen:
250g kernige Haferflocken, nicht gemahlen, 100g Magerquark, 150 ml Wasser, 1Teel.
 neutralen Essig, Salz , Pfeffer , oder Gewürze eurer Wahl und ca 2 Teel. scharfe, ungarische Paprikapaste, Samba Olek oder Aviar,  mit 1 Tüte Backpulver vermengen und gut durchkneten. Wer es gern scharf mag, kann auch noch etwas mehr von der scharfen Paste nehmen.
Den Teig 10 Minuten ruhen lassen 
Ca 1 Hanndvoll getrocknete Tomaten klein schneiden und zu dem Teig geben, nochmals alles miteinander gut verkneten und in die Brötchenform füllen, oder 6 Brötchen formen und auf das Backblech geben.
Den Backofen auf 200° vorheitzen, 1 Schale Wasser mit in den Ofen geben und die Brötchen ca 25 - 30 Minuten backen lassen, - Stäbchenprobe-die Brötchen sollten nicht zu dunkel werden.

Mittwoch, 8. November 2017

Auch in dieser Woche gibt es bei uns leckeren Nachtisch, gerade wenn es so dunkel ist und auch tagsüber gar nicht richtig hell werden will....


Frischkäse-Dessert mit warmen Josta-Beeren







Für 2 Personen:

200g fettarmer Frischkäse, 1 Eigelb und etwas Süße, ich habe diesmal etwas flüssigen Honig genommen,Vanille-Zimt-Gewürz dazu und alles gut miteinander verrühren.


Zum Schluß das Eiweiß steif schlagen und unterziehen.

Die fertige Chreme in 2 Dessert-Gläser füllen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Als Topping habe ich gefrostete Josabeeren genommen, diese leicht erwärmen und 1 Spritzer Süßstoff dazu geben.

Vor dem Servieren das warme Obst über die Frischkäsechreme geben...ich wünsche guten Appetit.

Die herben, säuerlichen Beeren schmecken sehr gut zu der süßen Chreme, das Obst kann natürlich wieder variiert werden. Wer kein Ei mag, kann dieses auch weglassen und dafür etwas Mineralwasser zum Frischkäse geben und schön fluffig rühren.



 

Montag, 6. November 2017

Zum Herbst gehört bei uns auch Grünkohl essen dazu, ich habe es etwas abgespeckt und so ist es leicht bekömmlich und schmeckt trotzdem herzhaft und gut.


Grünkohl mit Mini- Kabanossi






Ich habe Grünkohl aus dem Glas dazu genommen, der ist ohne Zusätze und schmeckt uns sehr gut, natürlich kann man frischen dazu nehmen, das entscheidet jeder für sich.
Zunächst 2 Zwiebeln schälen, klein schneiden und in 1 Teel. Öl andünsten, magere Schinkenwürfel dazu, ich habe für 2 Personen 30 g dazu genommen, die Menge kann jeder für sich variieren, schön kross braten dann den Grünkohl dazu, die Flüssigkeit etwas einköcheln lassen. 

Als Wurst habe ich Mini-Kabanossi genommen, die sind nicht so fettig und doch schön herzhaft. Jetzt muss alles noch gut durchziehen und kann dann mit Kartoffeln dazu bald gegessen werden, auch aufgewärmt schmeckt es sehr, sehr gut.

Ich wünsche euh guten Appetit.




 

Samstag, 4. November 2017

Ich habe die ersten Mandarinen gekauft, zum so essen sind sie mir noch zu sauer, da habe ich sie gleich in einen leckeren Kuchen verarbeitet.


Mandarinen -Frischkäse-Torte


 


Für eine kleine Backform: 20 cm :

3 Eigelb mit 3 Eßl. Mineralwasser ca 3 Minuten schaumig rühen, 2 Eßl. Xucker oder Zucker dazu geben und nochmals 2 Minuten aufschlagen, wegen der Süße abschmecken, eventuell noch 1 Spritzer Süßstoff dazu geben.
2 Eßl. Speisestärke und 2 Eßl. Dinkelmehl, oder anderes dazu geben und gut unterrühren.
Zum Schluß die 3 sehr steif geschlageen Eiweiß dazu  und vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine kleine Silikonform füllen und bei 180°  Umluft 25-30 Minuten backen. - Stäbchenprobe -
Inzwische Mandarinen schälen uund an die Seite stellen. Man kann natürlich auch welche aus der Dose nehmen, dann aber gut abtropfen lassen.
 
 
 
 
 

Für die Chreme:
200g fettarmen Frischkäse mit 50 ml fettarmer Milch verrühren und das Pulver dann unterheben.
Wer lieber Sahne oder Chremfina mag, dann diese aufschlagen. 
Auf Wunsch der Familie habe ich bittere Schokolade geraspelt und unter die Chreme gehoben. Menge nach Bedarf, ich hatte nur 4 kleine Stücke.
Den fertigen Boden dünn mit der Chrem bestreichen, mit Mandarinen belegen und darauf die Chremverteilen.
Den Kuchen bis zum Verzehr kalt stellen und wenn man möchte noch mit Backkakao bestäuben oder nach Lust und Laune dekorieren.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.

Donnerstag, 2. November 2017

Ich versuche ja seit einiger Zeit, unser Essen auch wöchentlich mit Fisch zu bereichern, diesmal gab es die schnelle Variante, bei Zeitmangel echt klasse und lecker:


Kartoffelplätzchen mit Wildlachs






Kartoffelplätzcchen, Menge für 2 Peromnen:

200g Kartofeln schälen, kochen und abkühlen lassen. 300g rohe Kartoffeln reiben, die abgekühlten, gekochten Kartoffeln dazu, mit 1 Ei und 1 Eßl. Mehl vermengen und Salz und Pfeffer würzen.
Eine Pfanne mit Öl einpinseln, mit einem Eßlöffel kleine Kleckse in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldgelb backen, vor jedem Wenden die Pfanne neu mit Öl einpinseln, klappt wunderbar, sie müssen nicht in Öl schwimmen, werden auch so knusprig, schmecken sehr gut und sind so viel bekömmlicher.

Die fertigen Kartoffelplätzchen bis zum Verzehr warm stellen, dazu schmecken gut, Wildlachs oder Lachs.

Für die Knoblauchchreme einfach fettarmen, griechischen Joghurt mit Knoblauch vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchziehen lassen





 


Montag, 30. Oktober 2017

Am Wochenende habe ich wieder mal Brötchen gebacken, diesmal mit Backpulver, da es schnell gehen sollte und wie es so oft bei mir ist, zwar ein fertiges Rezept vor mir liegen aber dann doch wieder experementiert und dabei kam folgendes heraus:


Pikante Haferflockenbrötchen






Für 6 Brötchen:

250g kernige Haferflocken, nicht gemahlen, 100g Magerquark, 150 ml Wasser, 1Teel.
 neutralen Essig, Salz , Pfeffer , oder Gewürze eurer Wahl und ca 2 Teel. scharfe, ungarische Paprikapaste, Samba Olek oder Aviar,  mit 1 Tüte Backpulver vermengen und gut durchkneten. Wer es gern scharf mag, kann auch noch etwas mehr von der scharfen Paste nehmen.

Den Teig 10 Minuten ruhen lassen 

Ca 1 Hanndvoll getrocknete Tomaten klein schneiden und zu dem Teig geben, nochmals alles miteinander gut verkneten und in die Brötchenform füllen, oder 6 Brötchen formen und auf das Backblech geben.

Den Backofen auf 200° vorheitzen, 1 Schale Wasser mit in den Ofen geben und die Brötchen ca 25 - 30 Minuten backen lassen, - Stäbchenprobe-die Brötchen sollten nicht zu dunkel werden.



Füt das Schaschlik mageres Fleisch klein schneiden, ich habe Geflügl dazu genommen, gut würzen und abwechseln mit Zwieberingen und Paprikastreifen auf Holzspieße ziehen und in wenig Öl gut von allen Seiten anbraen.

Die fertigen  Brötchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen , dann die ferigen Spieße dazu reichen, Salat nach eurer Wahl dazu und es sich gut schmecken lassen. Auch noch etwas warm sind die Brötchen ein Genuss.